Ernst-Jochen Botschen feiert Jubiläum

Seit 25 Jahren engagiert sich Ernst-Jochen Botschen im Aufsichtsrat des Gemeinnützigen Bauvereins Dülken.

Seit 25 Jahren im Aufsichtsrat des Dülkener Bauvereins

Ein Jubiläum konnte jetzt Ernst-Jochen Botschen feiern: Der Aufsichtsratsvorsitzende des Gemeinnützigen Bauvereins Dülken engagiert sich seit 25 Jahren in diesem Gremium.

1992 wurde Botschen erstmals in den Aufsichtsrat der Wohnungsgenossenschaft gewählt, die 580 Wohnungen in Dülken besitzt und rund 700 Mitglieder hat. Seit 2009 steht er an der Spitze des Gremiums. Als langjähriger, inzwischen pensionierter Mitarbeiter der Viersener Stadtverwaltung im Dülkener Rathaus ist Botschen vielen Bürgerinnen und Bürgern im Ortsteil bekannt.

Ernst-Jochen Botschen hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Bauverein Dülken in den vergangenen 25 Jahren sicher durch alle Höhen und Tiefen am Wohnungsmarkt gesteuert ist. Der 69-Jährige hat großen Anteil an der positiven Entwicklung der Genossenschaft. 2012 stellte der Bauverein auf dem Gelände des früheren Aloysiushauses erstmals nach vielen Jahren wieder einen Neubau mit 26 barrierefreien Wohnungen fertig. Ihm folgten weitere Bauabschnitte. Derzeit nimmt die Wohnungsgenossenschaft am Ostgraben, direkt an der alten Dülkener Stadtmauer, das nächste Projekt in Angriff: Hier entsteht ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohnungen.